Zurück zur Übersicht

Von »Haseneiern« bis zu Aurikeln – Ostern in Weimar

Das »Haseneiersuchen« vor Goethes Gartenhaus im Park an der Ilm gibt am Gründonnerstag (10 Uhr) den Auftakt für eine Reihe traditioneller Veranstaltungen der Stiftung Weimarer Klassik und Kunstsammlungen zum Osterfest. Der Brauch geht auf den Dichter selbst zurück, der alljährlich am Donnerstag vor Ostern die Kinder seiner Freunde zur Eiersuche und zu Spielen in den Garten seines Gartenhauses einlud. Auch im Schloßpark von Dornburg können Kinder am 17. April auf Haseneiersuche (15 Uhr) gehen.
Im Hof des Kirms-Krackow-Hauses wird am Gründonnerstag (15 Uhr) eine Ausstellung eröffnet, die mit Aurikeln und Veilchen Modeblumen vorstellt, die zur Goethezeit in den Gärten der Dichterhäuser und in Belvedere kultiviert wurden. Die Schau mit rund 100 verschiedenen Aurikel-Sorten sowie 40 Sorten Veilchen ist bis zum 11. Mai bei freiem Eintritt zu besichtigen. Am Karfreitag gibt es hier um 10 Uhr Hinweise zur Pflege und Kultur von Aurikeln.
Der traditionelle »Osterspaziergang« mit dem ehemaligen Gartendirektor der Stiftung, Jürgen Jäger, führt am 19. April, ab 10 Uhr durch den Park an der Ilm zu alten und neuen Gärten zwischen der Altenburg und Oberweimar. (Treffpunkt für Interessenten ist der Schloßturm). Weitere Parkspaziergänge werden am Ostersamstag und Ostersonntag jeweils ab 15 Uhr, durch den Schloßpark Belvedere (Treffpunkt Schloß) sowie am Ostermontag ab 10.30 Uhr von Goethes Gartenhaus zum Römischen Haus, einschließlich eines Rundgangs durch beide Häuser, angeboten.
Auf dem Programm der Osterfeiertage stehen außerdem thematische Führungen am Karfreitag durch Schloß Tiefurt (10.30 Uhr), Goethes Wohnhaus (13 Uhr) und das Kirms-Krackow-Haus, am Ostersamstag durch das Liszthaus (10.30 Uhr) und Goethes Wohnhaus (13 Uhr), am Sonntag
durch das Wittumspalais (10.30 Uhr) sowie am Montag durch Schillers Wohnhaus (13 Uhr).
Im Festsaal des Stadtschlosses findet am Samstag um 16 Uhr ein Osterkonzert mit dem Thüringischen Kammerorchester Weimar statt. Gespielt werden Werke von Vivaldi, Rossini und Pergolesi.
Öffnungszeiten: Die Museen der Stiftung Weimarer Klassik und Kunst-sammlungen haben an den Feiertagen einschließlich des Ostermontag geöffnet (übliche Zeiten). Der Rokokosaal der Herzogin Anna Amalia Bibliothek ist am Ostersamstag von 11.00 bis 12.30 Uhr zu besichtigen.

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden