Zurück zur Übersicht

Vortrag interpretiert Goethes »Wahlverwandtschaften« als Philosophie in literarischer Form

Im Rahmen der Ringvorlesung »Goethes 'Wahlverwandtschaften' und das Ereignis Weimar-Jena« spricht Temilo van Zantwijk (Jena) am Donnerstag, 05. Februar 2009, 18 Uhr, im Festsaal des Goethe-Nationalmuseums (Weimar) über das Thema »Wissen sie, was sie tun? Freiheit und Determination«.

In der bekannten »Selbstanzeige« seiner »Wahlverwandtschaften« gibt Goethe den Hinweis, dass „auch durch das Reich der heitern Vernunft-Freyheit die Spuren leidenschaftlicher Nothwendigkeit sich unaufhaltsam hindurchziehen“. Der Vortrag nimmt diese Worte zum Anlass, Goethes Roman als Philosophie in literarischer Form zu lesen. Sind Natur und Freiheit einander gar nicht entgegengesetzt, wie in Anknüpfung an Kant und Schiller zu denken wäre? Sind Goethes Personen dann aber überhaupt für Ihre Handlungen verantwortlich? Inwiefern ist es von Bedeutung, dass Goethe seine Einheitsspekulation als Roman und nicht als philosophische Abhandlung, Aphorismensammlung oder auch als Lyrik zur Darstellung bringt?

PD Dr. Temilo van Zantwijk ist Assistent am Institut für Philosophie der Friedrich-Schiller-Universität und Teilprojektleiter im Sonderforschungsbereich 482 »Ereignis Weimar-Jena. Kultur um 1800«


Veranstaltungsdaten
»Goethes 'Wahlverwandtschaften' und das Ereignis Weimar-Jena«
Vortrag von Dr. Temilo van Zantwijk
Donnerstag, 05. Februar 2009 | 18 Uhr
Festsaal des Goethe-Nationalmuseums
Frauenplan 1 | 99423 Weimar
Der Eintritt ist frei


Ansprechpartner

Dr. Helmut Hühn
Sonderforschungsbereich 482 der Friedrich-Schiller-Universität Jena
Humboldtstr. 34 | 07743 Jena
Tel.: 03641 / 944054
Tel.: 03641 / 944050 (Sekretariat)

 


Für weitere Informationen steht Ihnen Saskia Helin unter den Telefonnummern 03643 | 545-113 und 0172 | 79 999 59 zur Verfügung.

 

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden