Zurück zur Übersicht

Vortrag über den Briefwechsel zwischen Goethe und Johann Friedrich Cotta

„Der Briefwechsel zwischen Goethe und Johann Friedrich Cotta oder Goethe als Geschäftsmann“ lautet der Titel des Vortrags, den Dr. Bernhard Fischer, Leiter des Goethe- und Schillerarchivs, am Donnerstag, 27. März 2008, um 17 Uhr im Goethe- und Schiller-Archiv halten wird.

Die 35 Jahre währende Korrespondenz zwischen Goethe und seinem Verleger Johann Friedrich Cotta (1764-1832) geht weit über Verlagsverträge,   Korrektur-, Austattungs- und Honorarfragen hinaus. Sie bietet wichtige Quellen zur Geschichte von Werk und Verlag, zur Biographie der Briefpartner und zu den allgemeinen Zeitverhältnissen. Darüber hinaus dokumentiert sie eine geschäftliche Verbindung, die den unvermeidlichen Spannungen im Laufe der Jahre standhielt.

Der Referent, Dr. Bernhard Fischer, war vor seiner Berufung als Direktor des Goethe- und Schiller-Archivs 15 Jahre lang Leiter des Marbacher Cotta-Archivs.

Veranstaltungsdaten:
»Der Briefwechsel zwischen Goethe und Johann Friedrich Cotta oder Goethe als Geschäftsmann«
Vortrag von Dr. Bernhard Fischer, Weimar
Donnerstag, 27. März 2008, 17 Uhr
Petersen-Bibliothek im Goethe- und Schiller-Archiv
Hans-Wahl-Straße 4 | 99425 Weimar
Eintritt frei

Eine Veranstaltung der Klassik Stiftung Weimar

Für weitere Informationen steht Ihnen Saskia Helin unter den Telefonnummern 03643 | 545-113 und 0172 | 79 999 59 zur Verfügung.

 

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden