Zurück zur Übersicht

Vortrag und Kuratorenführung zum »Wochenende der Graphik« – Die Ausstellung »Von Leonardo fasziniert« endet am 13. November 2016

>> Flyer zur Ausstellung

Am Samstag und Sonntag, 12. und 13. November, findet das »Wochenende der Graphik« 2016 statt, bei dem sich viele nationale Kultureinrichtungen mit Sonderveranstaltungen beteiligen. Zum »Wochenende der Graphik« endet am 13. November auch die Ausstellung »Von Leonardo fasziniert. Giuseppe Bossi und Goethe«. Bisher zog die Schau rund 19.077 Gäste an.

Am Samstag, 12. November, um 14 Uhr hält Hermann Mildenberger im Schiller-Museum zum Thema »Goethe zwischen Leonardo und Bossi« den letzten Vortrag zur Ausstellung und lädt danach zu einem Rundgang durch die von ihm kuratierte Schau ein. Am Sonntag, 13. November, um 11 Uhr bietet Serena Zanaboni die letzte Kuratorenführung durch die Ausstellung an.

Der Katalog zur Ausstellung, herausgegeben von Hermann Mildenberger und Serena Zanaboni, ist unter anderem mit Beiträgen von Fernando Mazzocca, Francesca Tasso und Reinhard Wegner im Sandstein Verlag erschienen und noch bis zum Ende der Ausstellung im Schiller-Museum zum ermäßigten Preis von 20 Euro zu erwerben. Außerdem ist im Rahmen der Kooperation ein deutsch-italienischer Essayband entstanden, der die Forschungsinhalte über die Ausstellung hinaus thematisch begleitet. 

Seit dem 26. August 2016 präsentiert die Klassik Stiftung in der Schau ihre wissenschaftlich neu bearbeiteten Bestände an Werken des Zeichners, Malers und Kunsttheoretikers Giuseppe Bossi (1777-1815) – darunter auch 71 Durchzeichnungen, die der Künstler für seine wohl berühmteste Arbeit angefertigt hat: die Kopie des »Abendmahls« von Leonardo da Vinci. Von Herzog Carl August im Sommer 1817 angekauft, bildet dieses Konvolut nicht nur den Grundstock einer rasch wachsenden Weimarer Sammlung von Werken des italienischen Klassizisten. Die Erwerbung durch den Herzog und Goethes intensive Beschäftigung mit Bossis Arbeit markieren gleichzeitig den Beginn eines äußerst fruchtbaren Kulturtransfers, der Weimar mit Italien und insbesondere mit Mailand über das gesamte 19. Jahrhundert hinweg verband.
Die Ausstellung findet in Kooperation mit dem Castello Sforzesco, der Biblioteca Nazionale Braidense in Mailand sowie dem Berliner Istituto Italiano di Cultura statt.

>> Mehr zum Leben von Giuseppe Bossi finden Sie auf dem Blog der Klassik Stiftung Weimar

Veranstaltungsdaten

»Goethe zwischen Leonardo und Bossi«
Vortrag von Prof. Dr. Hermann Mildenberger, Klassik Stiftung Weimar, zum »Wochenende der Graphik«
Samstag, 12. November 2016 | 14 Uhr
Schiller-Museum
Schillerstraße 12 | 99423 Weimar
Erw. 3 Euro | erm. 1 Euro

Kuratorenführung mit Serena Zanaboni zum »Wochenende der Graphik«
Sonntag, 13. November 2016 | 11 Uhr
Schiller-Museum
Schillerstraße 12 | 99423 Weimar
Erw. 3 Euro | erm. 1 Euro (zzgl. Eintritt)

Ausstellungsdaten

»Von Leonardo fasziniert: Giuseppe Bossi und Goethe«
Noch bis 13. November 2016 | Di – So 9.30 – 16 Uhr
Schiller-Museum
Schillerstraße 12 | 99423 Weimar

Ausstellungskatalog

»Von Leonardo fasziniert: Giuseppe Bossi und Goethe«
Hermann Mildenberger und Serena Zanaboni (Hrsg.)
Mit Beiträgen von Fernando Mazzocca, Francesca Tasso und Reinhard Wegner
284 Seiten | 167 farbige Abb.
Preis 20 Euro | Sandstein Verlag
ISBN 978-3-95498-242-4

Essayband

»Bossi e Goethe: affinità elettive nel segno di Leonardo«
Fernando Mazzocca, Francesca Tasso, Omar Cucciniello (Hrsg.)
Mit Beiträgen von Hermann Mildenberger, Reinhard Wegner und Serena Zanaboni
200 Seiten | 80 farbige Abb.
Preis 24 Euro | Officina Libraria
ISBN 978-88-99765-13-2

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden