Zurück zur Übersicht

Vortrag vermittelt Einblicke in die historisch-kritische Neuedition von Goethes »Faust«

Am Mittwoch, 14. März 2012, um 17 Uhr findet der nächste Vortrag der Freundesgesellschaft des Goethe- und Schiller-Archivs Weimar e. V. statt.

Gegenstand des Vortrags ist die neu entstehende historisch-kritische Edition von Goethes »Faust«. Katrin Henzel wird darstellen, warum diese Neuedition vorrangig als digitale Edition konzipiert ist und welche Anforderungen, Vorteile, aber auch Herausforderungen damit verbunden sind. Gleichermaßen bietet der Vortrag einen Einblick in die komplexe Arbeitsweise Goethes, der sich über 60 Jahre lang mit dem »Faust« beschäftigt hat. Faksimiles ausgewählter Handschriften werden dies veranschaulichen.

Katrin Henzel, seit 2009 Mitarbeiterin der Klassik Stiftung Weimar am digitalen »Faust«-Projekt, studierte Germanistik, Geschichte und Komparatistik in Leipzig und wurde im Januar 2012 über Stammbucheinträge der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts promoviert. Ihre Forschungsinteressen liegen in der Literatur des 18. Jahrhunderts, insbesondere der Aufklärung, worüber sie auch verschiedentlich publizierte.

Veranstaltungsdaten
Einblicke in die entstehende historisch-kritische Neuedition von Goethes »Faust«
Vortrag von Katrin Henzel, Frankfurt am Main/Weimar
Mittwoch, 14. März 2012, 17 Uhr
Schiller-Museum | Vortragsraum
Schillerstraße 12 | 99423 Weimar
Der Eintritt ist frei.

Besucherinformation
Stand der Klassik Stiftung Weimar in der Tourist-Information
Markt 10 | 99423 Weimar
Tel +49 (0) 3643 | 545-400
Fax +49 (0) 3643 | 41 98 16
info@klassik-stiftung.de
svdmzweb01.klassik-stiftung.de

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden