Zurück zur Übersicht

Vortragsreihe »Bürger Schiller«

Erdmann von Wilamowitz-Moellendorff spricht zum Thema »Schiller-Editionen. Ein Gang durch die Geschichte der großen Werkausgaben«

Erdmann von Wilamowitz-Moellendorff spricht zum Thema »Schiller-Editionen. Ein Gang durch die Geschichte der großen Werkausgaben«

Im Rahmen der Vortragsreihe »Bürger Schiller« hält Erdmann von Wilamowitz-Moellendorff am Mittwoch, 29. April, 19 Uhr, einen Vortrag zum Thema »Schiller-Editionen. Ein Gang durch die Geschichte der großen Werkausgaben« im Studienzentrum der Herzogin Anna Amalia Bibliothek. Seit mehr als 200 Jahren werden Schillers Werke ediert und unterliegen einem historischen Wandel. Mit seinem Vortrag zu den Schiller-Editionen stellt Erdmann von Wilamowitz-Moellendorff die umfangreiche Geschichte der Werkausgaben des Dichters, ausgehend von den ersten Ausgaben nach seinem Tod bis hin zu den großen Editionen unserer Tage, einem interessierten Publikum vor.

Erdmann von Wilamowitz-Moellendorff ist seit 1982 Mitarbeiter der Abteilung »Bibliographie« der Herzogin Anna Amalia Bibliothek und veröffentlichte Bibliographien zu Gotthold Ephraim Lessing, Heinrich Heine und zur Geschichte der Weimarer Bibliothek. Zudem war er an der Entwicklung des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten Projekts der »Weimarer Nietzsche Bibliographie« beteiligt. Zur Zeit ist er Bearbeiter der beiden von der Bibliothek betriebenen Datenbanken »Weimarer Goethe-Bibliographie online« und der »Weimarer Nietzsche-Bibliographie online«.

Eine Veranstaltung der Gesellschaft Anna Amalia Bibliothek e.V. und der Freundesgesellschaft des Goethe- und Schiller-Archivs zum 250. Geburtstag Friedrich Schillers.

Veranstaltungsdaten

»Schiller Editionen. Ein Gang durch die Geschichte der großen Werkangaben« Vortrag von Erdmann von Wilamowitz-Moellendorff, Weimar
Mittwoch, 29. April 2009 | 19 Uhr
Herzogin Anna Amalia Bibliothek | Studienzentrum Platz der Demokratie 4 | 99423 Weimar
Der Eintritt ist frei

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden