Zurück zur Übersicht

Wahlverwandtschaften ’07 – Gemälde und Skulpturen von 1960 bis heute

 

Die Sammlung zeitgenössischer Kunst des Neuen Museums Weimar hat dank zahlreicher Dauerleihgaben, die in jüngster Zeit für das Haus gewonnen werden konnten, und mit Hilfe von Erwerbungen des Freundeskreises der Kunstsammlungen eine neue Profilierung erhalten. Diese Werke werden nun im Rahmen der Neuhängung der Ständigen Sammlung unter dem Thema „Wahlverwandtschaften ’07“ mit bereits in der Sammlung vertretenen Arbeiten und Werkgruppen zusammengeführt. Zu sehen sind zum einen Gemälde und Skulpturen der letzten vier Jahrzehnte, in denen sich die Auseinandersetzung mit konstruktiven oder strukturellen Denk- und Formprinzipien spiegelt. Zum anderen werden Arbeiten vorgestellt, die romantische wie auch expressive Traditionen aufnehmen und in die heutige Zeit überführen. Ausgestellt sind u.a. Werke von Raimund Girke, Peter Roehr, Gerwald Rockenschaub, Georg Baselitz, Martin Disler, Norbert Schwontkowski, Carsten Nicolai, Thomas Scheibitz, Valérie Favre, Ulrike Heydenreich, Gustav Kluge und Simon Menner.

 

Neues Museum Weimar
Weimarplatz 5
99423 Weimar

Öffnungszeiten:
März                Di–So   11–16 Uhr
April–Juli         Di–So   11–18 Uhr

Eintrittspreise: Erw. 3,50 € / erm. 2,50 € / Schüler 1,00 €

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden