Zurück zur Übersicht

Wege- und Brückensperrungen im Park an der Ilm – Wege und Ilmböschung werden gesichert

Um verschiedene Wege zu sanieren und die Ilmböschung zu sichern, bleiben vom 21. September bis 18. Dezember 2009 einige Parkwege im Park an der Ilm für den Besucherverkehr gesperrt. Davon betroffen sind der so genannte Marktweg vom Lotteeinlauf entlang der Ilm bis zum „Nadelöhr“, die Naturbrücke, der Weg von der Naturbrücke zu Goethes Gartenhaus sowie (zeitweise) der Weg von der Pompeijanischen Bank zum Tempelherrenhaus. Die Überquerung der Ilm und der Zugang zu Goethes Gartenhaus sind nur über die Sternbrücke und die Duxbrücke möglich.

Für eventuelle Behinderungen bittet die Klassik Stiftung um Verständnis.

Das Projekt zur Sanierung von Wegen und Sicherung der Ilmböschung wird vom Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien gefördert.<o:p></o:p>

 

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden