Zurück zur Übersicht

»Weimarer Klassik. Kultur des Sinnlichen« – Erster Höhepunkt im Goethe-Jahr 2012 endete am 10. Juni

Erfolgreich endete gestern die Ausstellung »Weimarer Klassik. Kultur des Sinnlichen«. Mehr als 5.000 Besucher sahen vom 16. März bis zum 10. Juni 2012 die Präsentation im Schiller-Museum, die sich intensiv mit der Materialität von Kunst-, Natur- und Alltagsgegenständen um 1800 auseinandersetzte. Dass mit der Ausstellung auf besonders gelungene Weise ein Schlaglicht auf den Ertrag eines Forschungsprojekts geworfen werden konnte, zeigt nicht nur die differenzierte Berichterstattung in den regionalen und überregionalen Feuilletons, sondern auch die ausnehmend positive Resonanz von Besuchern im Gästebuch.

Die Ausstellung wurde von der Klassik Stiftung Weimar in Kooperation mit dem Deutschen Forum für Kunstgeschichte konzipiert und gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des Programms »Übersetzungsfunktionen der Geisteswissenschaften«. Im Frühjahr 2013 wird sie im Pariser Louvre gezeigt werden.

Weitere Informationen zum Goethe-Jahr 2012 finden Sie unter www.goethe2012.de.

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden