Zurück zur Übersicht

Wolfgang Holler begrüßt den 100.000. Besucher der Ausstellung »Lebensfluten – Tatensturm«

Familie Tiemann aus Hamburg sind die 100.000. Besucher der Ausstellung »Lebensfluten – Tatensturm« im Goethe-Nationalmuseum. Heute Morgen begrüßte Generaldirektor Prof. Dr. Wolfgang Holler die vierköpfige Familie und überreichte ihr neben dem Begleitbuch zur Ausstellung eine Auswahl der beliebtesten Publikationen und Verkaufsprodukte des Museums. Die Eltern Sabine und Matthias Tiemann verbringen mit ihren Kindern Esther (14) und Laurids (12) drei Tage Winterferien in Weimar. »Nachdem wir gestern die Herzogin Anna Amalia Bibliothek besucht haben, geht es heute ins Goethe-Nationalmuseum und ins Bauhaus-Museum«, berichtet Matthias Tiemann zum Programm der Familie. »Wir freuen uns, eine Familie als Jubiläumsbesucher begrüßen zu können«, erklärt Wolfgang Holler beim Überreichen der Urkunde. »Für uns ist es wichtig, gerade Kinder und Jugendliche für das Kulturerbe hier in Weimar zu begeistern«.

Zum 263. Geburtstag Goethes am 28. August 2012 feierte die Klassik Stiftung Weimar die Wiedereröffnung des Goethe-Nationalmuseums mit der neuen Ausstellung »Lebensfluten – Tatensturm«. Die erfolgreiche Ausstellung inklusive Goethes Wohnhaus verzeichnet nunmehr über 100.000 Gäste.

Fotomaterial finden Sie unter:

svdmzweb01.klassik-stiftung.de/fileadmin/user_upload/Medien/Besucher_GNM.zip

Bildunterschrift: Prof. Dr. Wolfgang Holler begrüßt Laurids Tiemann (12) mit Schwester Esther (14) und den Eltern Sabine und Matthias Tiemann aus Hamburg als 100.000. Besucher der Ausstellung »Lebensfluten – Tatensturm« im Goethe-Nationalmuseum © Klassik Stiftung Weimar

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden