Zurück zur Übersicht

Wolfgang Holler begrüßt die erste Besucherin im wiedereröffnetem Goethe-Nationalmuseum | Zum Geburtstagsfest begrüßte die Klassik Stiftung 1.064 Gäste

Heute morgen begrüßte Generaldirektor Prof. Dr. Wolfgang Holler Cornelia Rabitz aus Bonn als erste Besucherin des Goethe-Nationalmuseums und überreichte ihr neben dem Begleitband zur Ausstellung »Lebensfluten – Tatensturm« eine Jahreskarte der Klassik Stiftung Weimar.

Fotomaterial der Begrüßung finden Sie hier:
klassik-stiftung.de/fileadmin/user_upload/Medien/DSC_3716.zip

Bildunterschrift: Wolfgang Holler begrüßt Cornelia Rabitz als erste Besucherin im Goethe-Nationalmuseum (c) Klassik Stiftung Weimar

Die Klassik Stiftung Weimar feiert die Wiedereröffnung des Goethe-Nationalmuseum heute, am 263. Geburtstag Goethes, mit einem Hausfest, dessen Programm in diesem Jahr »Goethes Leidenschaften« umkreist. Bis 14 Uhr besuchten 1.650 Gäste das Goethe-Nationalmuseum. Zur Geburtstagsfeier im Anschluss an den gestrigen Festakt zur Wiedereröffnung begrüßte die Klassik Stiftung 1.064 Gäste im Goethe-Nationalmuseum.

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden