Zurück zur Übersicht

Wulf Kirsten beschließt die Vortragsreihe zur Ausstellung »Reise in die Bücherwelt«

Die Gesellschaft Anna Amalia Bibliothek e.V. lädt am Mittwoch, 07. März 2012, um 19 Uhr zum letzten Vortrag im Rahmen der Vortragsreihe zur Ausstellung »Reise in die Bücherwelt« ein.

An diesem Abend wird das Gedichtbuch vorgestellt, das den Schlusspunkt der Ausstellung »Reise in die Bücherwelt« bildet. Der Lyriker Wulf Kirsten hat die von ihm am meisten geschätzten Gedichte aus der Epoche zwischen 1880 und 1945 in einer großen Anthologie zusammengestellt. Noch nie wurde diese Zeit der politischen und literarischen Umbrüche im deutschsprachigen Raum so umfassend in ihren schönsten Gedichten dargestellt. Der fast 1.000 Gedichte umfassende Band von Nietzsche bis Celan ist gleichzeitig so etwas wie ein poetischer Spiegel der Zeitgeschichte. Während seiner zwanzig Jahre dauernden Recherche hat Kirsten viele Randfiguren und Vergessene aufgespürt, die den Zeitläuften zum Opfer gefallen waren.

Dr. Wulf Kirsten wurde 1934 in Klipphausen bei Meißen geboren. Nach seinem Pädagogikstudium arbeitete er kurzzeitig als Lehrer, war dann von 1965 bis 1987 Lektor des Aufbau Verlags. Seither lebt er als freier Schriftsteller in Weimar. Er war Stadtschreiber in Bergen-Enkheim, Dresden und Salzburg. Für sein literarisches Schaffen wurden ihm u.a. der Peter-Huchel-Preis und der Joseph-Breitbach-Preis verliehen. Kirsten ist Mitglied des Kuratoriums der Gesellschaft Anna Amalia Bibliothek e.V.

Veranstaltungsdaten
»Beständig ist das leicht Verletzliche«
Wulf Kirsten, Weimar
Lesung und Gespräch mit Roland Bärwinkel, Weimar
Mittwoch, 07. März 2012 | 19 Uh
r Herzogin Anna Amalia Bibliothek
Studienzentrum | Bücherkubus
Platz der Demokratie 4 | 99423 Weimar
Der Eintritt ist frei.

Ausstellungsdaten
»Reise in die Bücherwelt. Drucke der Herzogin Anna Amalia Bibliothek aus sieben Jahrhunderten«
Noch bis zum 11. März 2012
Herzogin Anna Amalia Bibliothek
Historisches Bibliotheksgebäude | Renaissancesaal
Platz der Demokratie 1 | 99423 Weimar
Di–So 09.30–17 Uhr
Der Eintritt ist frei.

Besucherinformation
Stand der Klassik Stiftung Weimar in der Tourist-Information
Markt 10 | 99423 Weimar
Tel +49 (0) 3643 | 545-400
Fax +49 (0) 3643 | 41 98 16
info@klassik-stiftung.de
svdmzweb01.klassik-stiftung.de

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden