Zurück zur Übersicht

»Zart wie eine Blüte – stark wie ein Turm« – Reihe »Sichtbarer Glaube« zeigt »Die heilige Barbara« von Lucas Cranach d. Ä.

Am Sonntag, 16. Dezember, um 11 Uhr stellt die Klassik Stiftung Weimar im Rahmen der Matinee »Sichtbarer Glaube« eine der Öffentlichkeit normalerweise nicht zugängliche Druckgraphik von Lucas Cranach d. Ä. vor. Der Holzschnitt mit der Darstellung der heiligen Barbara von 1519 befindet sich gewöhnlich im Depot der Graphischen Sammlungen.

Dr. Bertram Pittner, römisch-katholischer Theologe, wird sich in der Matinee neben dem Leben der heiligen Barbara auch der Geschichte ihrer Verehrung widmen. Dr. Gert-Dieter Ulferts, Abteilungsleiter Kunstsammlungen der Klassik Stiftung, betrachtet Cranachs Werk aus kunsthistorischer Sicht und erläutert dessen Ikonographie. Musikalisch begleitet Florentin Seel die Matinee auf der Klarinette mit Solostücken von Igor Strawinsky.

Die Reihe »Sichtbarer Glaube« thematisiert in der neuen Saison bis April 2013 Heiligenattribute in der Kunst. Seit Jahrhunderten werden Heilige und Märtyrer in der bildenden Kunst mit bestimmten Attributen versehen dargestellt, die auf zentrale Momente der entsprechenden Legenden, das Leben, Wirken und Sterben der Abgebildeten, hinweisen. Um den vielfältigen Umgang mit dem Thema zu verdeutlichen, stellt die Matinee quer durch die Kunstepochen den Zusammenhang zwischen religiösem Kontext und ikonographischer Darstellung jeweils am dritten Sonntag im Monat vor.

Veranstaltungsdaten
Zart wie eine Blüte – stark wie ein Turm.
Lucas Cranach d. Ä.: »Die heilige Barbara« (1519)
Sonntag, 16. Dezember 2012, 11 Uhr
Stadtschloss Weimar
Burgplatz 4 | 99423 Weimar
Eintritt: Erw. 3€ | Schüler 1€

Theologe: Dr. Bertram Pittner (röm.-kath.)
Kunsthistoriker: Dr. Gert-Dieter Ulferts
Musik: Florentin Seel, Klarinette

Besucherinformation
Stand der Klassik Stiftung Weimar in der Tourist-Information
Markt 10 | 99423 Weimar
Tel +49(0) 3643 | 545-400
Fax +49(0) 3643 | 419816
info@klassik-stiftung.de
svdmzweb01.klassik-stiftung.de

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden