Zurück zur Übersicht

Zweite poetische Liedertage in Weimar


Mit gesungenen und gelesenen Gedichten Goethes beginnen am 7. November,
20 Uhr, im Musikgymnasium Belvedere die zweiten poetischen Liedertage der Stiftung Weimarer Klassik und Kunstsammlungen. Unter dem Titel »MelosLogos« werden bis zum 9. November an ausgewählten Spielstätten in Weimar Veranstaltungen angeboten, die dem Grenzbereich zwischen Musik und Wort gewidmet sind. Zu den Gästen des Festivals, das wie bereits im Vorjahr in Kooperation mit dem Musikgymnasium Belvedere stattfindet, gehören am
8. November der Pianist András Schiff und der Literatur-Nobelpreisträger
Imre Kertész. Im Festsaal des Stadtschlosses werden sie Kompositionen von
Bach, Bartók und Beethoven mit Texten von Kertész in Beziehung setzen.
Der Schriftsteller liest aus seinem gerade erschienenen Essayband »Die exilierte Sprache«. Weiterhin auf dem Programm stehen am 8. November eine Matinee
mit Kompositionen von Johann Friedrich Reichardt (1752-1814) im Wittums-
palais sowie eine Aufführung des »Quartetts auf das Ende der Zeit« von Olivier Messiaen ((1908-1992) am 9. November in der Nietzsche-Gedächtnishalle.


Karten für die Veranstaltungen gibt es über die Besucherinformation der
Stiftung Weimarer Klassik und Kunstsammlungen (03643/545 401) oder
über die Tourist-Information (03643/240 00).


Pressekarten bitte bis 6. November bestellen per Telefon 03643/545 923
oder Fax 03643/545 901

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden