Park an der Ilm. Ausschnitt aus dem »Grundriß von der Großherzogl.- Sächs. Residenzstadt Weimar, aufgenommen, berechnet und gezeichnet von J. V. Blaufuß«, 1818/22 © Klassik Stiftung Weimar

Keine Entwarnung: Weiterhin starke Trockenheit in den Parks – Klassik Stiftung bittet um erhöhte Vorsicht und das Einhalten der Parkordnung

Fr, 03. August 2018

Auch wenn die Rasenflächen zwischenzeitlich wieder ergrünen, besteht in den Parkanlagen der Klassik Stiftung nach wie vor erhöhtes Astbruchrisiko. Die kurzen Regenfälle der letzten Tage reichen bei weitem nicht aus, um das Niederschlagsdefizit der Bäume auszugleichen. Erst am gestrigen Nachmittag, 2. August, kam es unterhalb des Römischen Hauses im Park an der Ilm zu einem weiteren Abbruch eines Starkastes. Die Klassik Stiftung bittet daher nachdrücklich um besondere Vorsicht und fordert ihre Besucher dringend auf, die Parkordnung einzuhalten und sich nicht unter Bäumen aufzuhalten. Klar gefährdete Wegbereiche, wie aktuell im Bereich des Römischen Hauses, werden von der Stiftung abgesperrt.