Dr. Silke Henke
Abteilungsleiterin Medienbearbeitung und -nutzung

Direktion Goethe- und Schiller-Archiv
Jenaer Str. 1
99425 Weimar

T +49 3643 545 255
F +49 3643 545 241
Silke.Henke@klassik-stiftung.de

Wissenschaftlicher und beruflicher Werdegang

seit 2008Leiterin der Abteilung Medienbearbeitung des Goethe- und Schiller-Archivs
seit 1994Wissenschaftliche Mitarbeiterin des Goethe- und Schiller-Archivs
1993 – 1994Lektorin für deutsche Sprache und Literatur an der San Diego State University, Kalifornien, USA
1991Promotion
1987 – 1993Assistentin am Institut für Germanistische Sprachwissenschaft der Jenaer Universität
1985 – 1987Wissenschaftliche Mitarbeiterin des Goethe- und Schiller-Archivs
1980 – 1985Studium der Germanistik an der Friedrich-Schiller-Universität Jena

Mitgliedschaften und Gremientätigkeiten

seit 2005Vorsitzende des Weimarer Schillervereins e. V.
seit 2002Mitglied im Ausschuss der Arbeitsgemeinschaft für Germanistische Edition

Wissenschaftliche Arbeitsschwerpunkte

  • Literatur der Klassik
  • Editionsphilologie
  • Archivwissenschaft

Publikationen in Auswahl

Ausstellungskataloge

Zweiheit im Einklang. Der Briefwechsel zwischen Schiller und Goethe (verfasst zusammen mit Alexander Rosenbaum). Weimar 2009 (Aus dem Goethe- und Schiller-Archiv Band 1).

Aufsätze in Zeitschriften und Sammelbänden

Der handschriftliche Nachlass Friedrich Schillers im Goethe- und Schiller-Archiv am Beginn des 21. Jahrhundert. In: Mitteldeutsches Jahrbuch für Kultur und Geschichte 16 (2009), S. 65–74.

Goethes kleine Gedichte für den Weimarer Frauenverein. In: Goethe-Jahrbuch 125 (2008), S. 266–272.

Zur Überlieferung und Druckgeschichte von Goethes Gedichten aus seinen letzten Lebensjahren. Goethes Arbeit als Redaktor und Editor seiner späten Gedichte. In: editio. Internationales Jahrbuch für Editionswissenschaft 20 (2006), S. 67–83.

Die Handschriften von Goethes szenischer Bearbeitung des »Faust« für Anton Fürst Radziwill im Archiwum Glowne Akt Dawnych in Warschau (verfasst zusammen mit Judith Steiniger). In: Goethe-Jahrbuch 122 (2005), S. 316–324.

Goethes Korrespondenz in den naturwissenschaftlichen Schriften im Goethe- und Schiller-Archiv. In: Acta Historica Leopoldina 39 (2004), S. 181–190.

Zum Verhältnis von Handschriftenbeschreibung und Edition aus archivischer Sicht am Beispiel des Inventars zum Goethebestand in Weimar. In: Rüdiger Nuth-Kofoth u.a. (Hrsg.): Text und Edition. Positionen und Perspektiven. Berlin 2000, S. 387–406.

Forschungsprojekte

Historisch-kritische Edition von Goethes »Faust«

Inventare des Goethe- und Schiller-Archivs

 

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden