Stiftung Ulla und Eberhard Jung

Die Errichtung der unselbstständigen Stiftung als Treuhandvermögen in der Klassik Stiftung Weimar wurde getragen von dem Entschluss der Stifter Ulla Jung und Eberhard Jung, ihr der Klassik Stiftung Weimar zur treuen Hand zugewandtes Vermögen für die Förderung der Bildenden Kunst einzusetzen. Die Förderung soll durch die Klassik Stiftung Weimar erfolgen, insbesondere durch Auslobung von Preisen, Durchführung von Ausstellungen und Veranstaltungen und die Vergabe von Stipendien, wobei vornehmlich Studierende und Absolventen der Bauhaus-Universität Weimar in den Blick gefasst werden sollen.

Zweck der Stiftung

Der Zweck der unselbstständigen Stiftung Ulla und Eberhard Jung ist die Förderung der Bildenden Kunst. Im Bereich der Bildenden Kunst sollen auch Ausstellungen und Veranstaltungen konzipiert und durchgeführt, Preise und Wettbewerbe ausgelobt sowie Stipendien vergeben werden. Die Stiftung Ulla und Eberhard Jung verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts »Steuerbegünstigte Zwecke« der Abgabenordnung (AO).

Kuratorium

Organ der Stiftung ist das Kuratorium, das aus fünf Mitgliedern besteht.

Generaldirektor der Museen der Klassik Stiftung Weimar (Vorsitz)Prof. Dr. Wolfgang Holler
Abteilungsleiterin der Klassik Stiftung Weimar für zeitgenössische KunstDr. Ulrike Bestgen
Präsident der Bauhaus-Universität WeimarProf. Dr. Winfried Speitkamp
GaleristDr. Jörk Rothamel, Galerie Rothamel Erfurt & Frankfurt am Main
StifterUlla und Eberhard Jung

Preisträgerin 2017

Kathy Schubert
»Down!«, 2017
(vorgeschlagen von Prof. Jana Gunstheimer

Interview mit der Künstlerin im Blog der Klassik Stiftung

Für den von der Stiftung Ulla und Eberhard Jung ausgelobten Preis nominiert die Bauhaus-Universität Weimar jährlich bis zu fünf Arbeiten.

Für den 2017 ausgelobten Preis wurden nominiert:

Kaspar Elias Kimmel 
»99 Kilogramm«
(vorgeschlagen von Prof. Liz Bachhuber)

Yihui Liu und Feng Runze
»SPIELDOSE«, 2017
(vorgeschlagen von Prof. Danica Dakić)

Kathy Schubert
»Down!«, 2017
(vorgeschlagen von Prof. Jana Gunstheimer)

Hier gelangen Sie zu den Nominierten der Jahre 2011, 2012, 2013, 2014, 2015 und 2016

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden