Speisezimmer

Moderne und Bauhaus

Wussten Sie, dass das Bauhaus 1919 in Weimar gegründet wurde? Künstler und Visionäre unterschiedlichster Fachrichtungen und Nationalitäten kamen zusammen, um Kunst und Handwerk völlig neu zu denken. Es entstand eine innovative Hochschule für Kunsthandwerk und Design, die die bedeutendste des 20. Jahrhunderts werden sollte. Im Haus Am Horn, das als Vorläufer moderner Wohnideen gilt, materialisierten sich zum ersten Mal die revolutionären Ideen des Bauhauses in einer eigens gestalteten Architektur. Ab April 2019 können Sie die Weimarer Jahre des Bauhauses in einem komplett neu gebauten Museum erleben.

Bauhaus-Museum Weimar und Neues Museum Weimar sind Teil des Quartiers Weimarer Moderne

Das Bauhaus-Museum Weimar

Doch auch die Zeit vor dem Bauhaus ist in Weimar mit dem Haus Hohe Pappeln, dem privaten Wohnhaus Henry van de Veldes, sowie dem ebenfalls maßgeblich vom belgischen Architekten und Designer gestalteten Nietzsche-Archiv erfahrbar. Der Moderne um 1900 widmet sich ab April 2019 zudem eine neue Dauerausstellung im Neuen Museum. Sie zeigt herausragende, internationale Werke des Realismus, Impressionismus und des Jugendstils, die eine gleichsam glanzvolle wie widersprüchliche Epoche widerspiegeln.

Spaziergänge und Tourentipps zum Thema

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden