Zwischenstand Zentrales Museumsdepot
zurück

Sabine Walter

Kontakt

Klassik Stiftung Weimar
Direktion Museen, Abteilung Kunstsammlungen
Sabine Walter
Burgplatz 4
99423 Weimar
Telefon: +49 (0) 3643-545-575
Fax: +49 (0) 3643-545-669
Sabine.Walter@klassik-stiftung.de

Funktion

Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Direktion Museen

Wissenschaftlicher und beruflicher Werdegang

seit 2009 Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Direktion Museen der Klassik Stiftung Weimar
2007 – 2009 Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung Museumspädagogik der Klassik Stiftung Weimar
2004 – 2005 Koordinierung von Sponsoring für die Herzogin Anna Amalia Bibliothek
2000 – 2003 Persönliche Referentin des Präsidenten der Klassik Stiftung Weimar
1996 – 1999 Wissenschaftliche Mitarbeiterin bei den Kunstsammlungen zu Weimar
1992 – 1996 Studium der Kunstgeschichte, der Neueren Deutschen Literatur und der Allgemeinen Pädagogik an der Universität Tübingen
1991 – 1992 Studium der Kunstgeschichte an der Ecole du Louvre, Paris
1988 – 1996 Studium der Kunstgeschichte, der Neueren Deutschen Literatur und der Allgemeinen Pädagogik an der Universität Tübingen

Stipendien

2000 Promotionsstipendium der Gerda Henkel Stiftung, Düsseldorf

Wissenschaftliche Arbeitsschwerpunkte

Harry Graf Kessler

Plastik um 1900

Publikationen in Auswahl

Herausgegebene Monographien und Ausstellungskataloge

Henry van de Velde. Passie Functie Schoonheid (hrsg. zusammen mit Thomas Föhl und Werner Adriaenssens). Brüssel 2013

Henry van de Velde. Passion Function Beauty (hrsg. zusammen mit Thomas Föhl und Werner Adriaenssens). Brüssel 2013

Henry van de Velde. Passion Fonction Beauté (hrsg. zusammen mit Thomas Föhl und Werner Adriaenssens). Brüssel 2013

Leidenschaft, Funktion und Schönheit. Henry van de Velde und sein Beitrag zur europäischen Moderne. Ausstellungskatalog Klassik Stiftung Weimar (hrsg. zusammen mit Thomas Föhl). Weimar 2013

Aufsätze in Zeitschriften und Sammelbänden

Katalog der Sammlung Wolff. In: Thomas Föhl und Stephan Wolff: Alfred Wolff und Henry van de Velde. Sammelleidenschaft und Stil. Berlin, München 2018, S. 243-256.

Henry van de Velde’s Study in Haus Hohe Pappeln Restored. Online-Publikation für iconichouses.org (Juli 2016).

« Aquests grecs, em preguntava, on són? ». Hugo von Hofmannsthal a Grècia (« Ces Grecs, demande-je en moi-même, où sont-ils ? ». Hugo von Hofmannsthal en Grèce). In: Maillol i Grècia. Ausstellungskatalog. Barcelona 2015 (Quaderns de Museu Frederic Marès, Heft 19), S. 65-71, 131-133.

Verschiedene Katalogbeiträge in: Wolfgang Holler u.a. (Hrsg.): Krieg der Geister. Weimar als Symbolort deutscher Kultur vor und nach 1914. Ausstellungskatalog. Dresden 2014, S. 125-127, 240.

Agent der Moderne. Henry van de Velde als Kunstsammler und –vermittler. In: Hellmut Th. Seemann u. Thorsten Valk (Hrsg.): Prophet des Neuen Stil: Der Architekt und Designer Henry van de Velde. Jahrbuch der Klassik Stiftung Weimar 2013. Göttingen 2013, S. 193-219.

Harry Graf Kessler und die Rezeption des Neoimpressionismus in Weimar. Ein Ausblick auf die künstlerischen und kulturpolitischen Entwicklungen nach 1900. In: Gerda Wendermann (Hrsg.): Hinaus in die Natur! Barbizon, die Weimarer Malerschule und der Aufbruch zum Impressionismus. Ausstellungskatalog. Bielefeld, Leipzig, Berlin 2010, S. 299–307.

Der Graf, das Tagebuch und die Musik. In: Harry Graf Kessler in Weimar. Programmheft MelosLogos 7, Poetische Liedertage in Weimar, 21.–23. November 2008, S. 31–38.

Maillol – eine deutsche Entdeckung? Bemerkungen zur Maillol-Rezeption in Deutschland nach 1900. In: Michael Bollé, Thomas Föhl (Hrsg.): Von Berlin nach Weimar. Kunstgeschichte und Museum. Beiträge zu Ehren von Rolf Bothe. München, Berlin 2003, S. 108–125.

Die Sammlung Harry Graf Kessler in Weimar und Berlin. In: Andrea Pophanken, Felix Billeter (Hrsg.): Die Moderne und ihre Sammler. Französische Kunst in deutschem Privatbesitz vom Kaiserreich zur Weimarer Republik. Berlin 2001, S. 67–93.

»Je cherche l’architecture et les volumes«. Notes sur la modernité de Maillol. In: Dina Vierny (Hrsg.): Maillol. Ausstellungskatalog. Perpignan, Bern 2000, S. 21–24.

Von schönen Männern und runden Frauen. Harry Graf Kessler und die Plastik von Auguste Rodin und Aristide Maillol. In: Rolf Bothe, Thomas Föhl (Hrsg.): Aufstieg und Fall der Moderne. Weimar – ein deutsches Beispiel 1890 – 1990. Ausstellungskatalog. Ostfildern/Ruit 1999, S. 138–148.

Maillols Buchillustrationen; Graf Kessler, Maillol und Hofmannsthal in Griechenland In: Ursel Berger und Jörg (Hrsg.): Aristide Maillol. Ausstellungskatalog. München, New York 1996, S. 63–69; 145–150.

Museumspädagogisches Material

Spurensuche. Mit den bauhaus-bags durch Weimar. Rucksacktour für Kinder und Familien der Klassik Stiftung Weimar 2009.