Zurück zur Übersicht

»Anna Amalias Arkadien« – Annette Seemann spricht über die Italienreise der Herzogin Anna Amalia

Zum Ausstellungsflyer

Am Donnerstag, 7. August, um 18 Uhr spricht die Literaturwissenschaftlerin Dr. Annette Seemann im Goethe-Nationalmuseum über die Italienreise Anna Amalias (1739–1807) zwischen 1788 und 1790. Im Mittelpunkt des Vortrags steht die Italienbegeisterung der Herzogin von Sachsen-Weimar-Eisenach, die 1788 schließlich zu ihrer Italienreise führte. Die Sprachstudien der Herzogin im Vorfeld der Reise, ihre Auseinandersetzung mit der italienischen Literatur, Musik und Gartenkunst sowie die Gespräche mit anderen Italienreisenden werden ebenso thematisiert wie das Italienerlebnis selbst und seine rückwirkende Vergegenwärtigung über Mitgebrachtes, Korrespondenzen und die verschriftlichte Erinnerung.

Die Veranstaltung ist Teil des Rahmenprogrammes zur Ausstellung »Die Herzogin kehrt zurück«. Seit dem 30. April präsentiert die Klassik Stiftung Weimar im Römischen Haus ein außergewöhnliches Porträt der Herzogin Anna Amalia von Angelika Kauffmann (1741–1807) wieder dauerhaft an seinem angestammten Platz. Nachdem es jahrzehntelang als verschollen galt, konnte es im vergangenen Jahr von S.K.H. Michael Prinz von Sachsen-Weimar-Eisenach zurückgewonnen werden, der das Gemälde der Klassik Stiftung als Dauerleihgabe überlassen hat.

Veranstaltungsdaten
»Anna Amalias Arkadien – Die Italienreise der Herzogin 1788–90 und die Folgen«
Vortrag von Dr. Annette Seemann, Weimar
Donnerstag, 7. August 2014 | 18 Uhr
Goethe-Nationalmuseum | Vortragssaal
Frauenplan 1 | 99423 Weimar

Eintritt: Erw. 3 Euro | Schüler (16–20 J.) 1 Euro
Bei Vorlage der Eintrittskarte für das Römische Haus ist die Teilnahme frei.

Ausstellungsdaten
Varietas – Neues aus den Museen
»Die Herzogin kehrt zurück«
Anna Amalias Porträt von Angelika Kauffmann im Römischen Haus
Noch bis 25. Oktober 2014 | Mi–Mo 10–18 Uhr
Römisches Haus im Park an der Ilm | 99423 Weimar
Eintritt: Erw. 4 Euro | erm. 3 Euro | Schüler (16–20 J.) 1 Euro

Besucherinformation
Stand der Klassik Stiftung Weimar in der Tourist-Information
Markt 10 | 99423 Weimar
TEL +49(0) 3643 | 545-400
FAX +49(0) 3643 | 419816
info@klassik-stiftung.de
svdmzweb01.klassik-stiftung.de

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden