Besuch von Goethes Gartenhaus im Rahmen einer Lehrerführung

Über unsere Bildungsarbeit

Gesellschaftliche Relevanz, Gegenwartsbezüge und sinnlich-ästhetische Erfahrungen bilden den Kern der Bildungsarbeit.

Wir möchten unseren Besucherinnen und Besuchern möglichst vielfältige Zugänge zur Weimarer Kulturgeschichte anbieten. Dafür entwickeln wir unsere Angebote und Strategien stetig weiter. Gesellschaftliche Debatten, Entwicklungen im Bereich der Digitalisierung oder die jeweilige Lebenswelt unserer Zielgruppen sind Themen, die unsere Arbeit vorantreiben.

Insbesondere in verschiedenen modellhaften Projekten können wir mit nationalen und internationalen Partnern neue Methoden, Themen und Formate erproben.

Darüber hinaus führen wir zahlreiche Schulkooperationen sowie Kooperationen mit Universitäten, in denen wir unsere Projekte weiterentwickeln.

Die Klassik Stiftung Weimar nimmt teil an der Initiative Kultur öffnet Welten, die von der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien gefördert wird.

Zudem besteht eine assoziierte Partnerschaft mit dem Verbundprojekt museum4punkt0. Im Projekt „museum4punkt0 – Digitale Strategien für das Museum der Zukunft“ erprobt ein Verbund von Kulturinstitutionen von 2017 bis 2020 verschiedene museale Nutzungsszenarien für digitale Technologien. Die dabei entstehenden Anwendungen und Erkenntnisse werden anderen Kultureinrichtungen deutschlandweit zur Verfügung gestellt. An dem von der Stiftung Preußischer Kulturbesitz geleiteten Projekt sind beteiligt: die Staatlichen Museen zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz, die Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss, das Deutsche Auswandererhaus Bremerhaven, das Deutsche Museum, die Fastnachtsmuseen Schloss Langenstein und Bad Dürrheim mit weiteren Museen der schwäbisch-alemannischen Fastnacht und das Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz. Das Verbundprojekt wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Einblick in verschiedene Projekte

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden