Zurück zur Übersicht

Aurikelschau in der Orangerie Belvedere präsentiert Blütenpracht am Osterwochenende

Mit ihrer Aurikelschau bietet die Klassik Stiftung Weimar ab Karfreitag, 06. April 2012, Besuchern der Orangerie Belvedere bereits zum 14. Mal eine besondere Attraktion. Am Osterwochenende werden auf den Fensterstellagen des Langen Hauses von 11 bis 17 Uhr die Aurikeln der Belvederer Schlossgärtnerei gezeigt.

In diesem Jahr konnte die Klassik Stiftung mit Friedrich Moye (Rheine) einen der führenden Aurikelzüchter in Deutschland als Partner gewinnen. Mit einem Teil der prächtigen Mutterpflanzen seiner inzwischen auf fast 700 verschiedene Sorten angewachsenen Sammlung bereichert Moye die Pflanzenschau. Während der Ausstellung gibt der Fachmann Sammlern und Pflanzenfreunden wertvolle Hinweise zur Pflege und Kultur der Aurikeln und bietet aus seinem umfangreichen Sortiment zudem Jungpflanzen zum Kauf an.

Mit der Ausstellung knüpft die Klassik Stiftung an eine alte Sammlertradition der Weimarer Blumisten und Hofgärtner an. Ende des 18. Jahrhunderts gab es in Weimar einen Kreis von Blumenliebhabern, die mit Hingabe Aurikeln sammelten und züchteten. Zu den leidenschaftlichen Sammlern gehörten der Weimarer Herzog Carl August, der Geheimrat Franz Kirms und der Hofgärtner Sckell. Zur Verehrung der Aurikeln dürfte ihr angenehmer Duft ebenso beigetragen haben wie der außerordentliche Farbenreichtum und die Formenvielfalt der zahlreichen Züchtungen. Anfang des 19. Jahrhunderts erreichte die Sammelleidenschaft ihren Höhepunkt. In Weimar trafen sich Blumenfreunde, um die kleinen Pflänzchen gemeinsam auf sogenannten Aurikeltheatern zu bewundern, sich daran zu erquicken, aber auch, um ihren züchterischen Wettstreit miteinander auszutragen. In seinem Pflanzenkatalog von 1807 offerierte der herzogliche Gärtner Johann Friedrich Reichert neben den Alpenaurikeln bereits etwa 400 käuflich zu erwerbende Züchtungen. Während in England das Interesse an den Schauaurikeln alle Zeiten überdauert hat, erleben die kleinen, zart duftenden »Blütenzwerge« in Deutschland erst im vergangenen Jahrzehnt eine Renaissance. Dazu trugen auch die seit 1999 jährlich stattfindenden Weimarer Ausstellungen bei.

Begleitend zur Ausstellung zeigt die Galerie Profil aus Weimar noch bis zum 08. April unter dem Titel »Aufbruch« Metallskulpturen von Thomas Lindner aus Erfurt.

Pressebilder

svdmzweb01.klassik-stiftung.de/service/presse/pressebilder

Ausstellungsdaten

Aurikel-Wochenende
06. bis 08. April 2012 | 11–17 Uhr
Orangerie Belvedere | Langes Haus
Weimar-Belvedere | 99423 Weimar

Eintritt

2,50 € / erm. 2,00 € / Schüler 0,50 €
Saisonkarte Dez–Apr 5,50 €
Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre Eintritt frei.

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden