Zurück zur Übersicht

Detlef Jena präsentiert Biographie des Großherzogs Carl Friedrich im Weimarer Stadtschloss

Am Dienstag, 15. Oktober, um 18 Uhr stellt Prof. Dr. Detlef Jena im Weimarer Stadtschloss seine Biographie des Großherzogs von Sachsen-Weimar-Eisenach Carl Friedrich (1783–1853) vor. Auf der Grundlage des Nachlasses Carl Friedrichs entwirft Detlef Jena darin das Portrait einer bodenständigen Persönlichkeit, die im Spannungsfeld zwischen protestantischer Ethik, politischer Macht und russisch-autokratischer Bevormundung ihre Selbstbehauptung suchte. Mit dieser umfassenden Biographie Carl Friedrichs gelingt es dem Autor, den Großherzog aus dem übermächtigen Schatten seines Vaters Karl August und seiner berühmten Gemahlin Maria Pawlowna heraustreten zu lassen.

Detlef Jena, geboren 1940, war von 1985 bis 1991 als Professor für Osteuropäische Geschichte an der Friedrich-Schiller-Universität Jena und zuletzt als Gastprofessor an der Universität in Paris tätig. Heute lebt er als freier Autor und Publizist in Thüringen.

Bibliographische Angaben
Detlef Jena Carl Friedrich. Großherzog von Sachsen-Weimar-Eisenach
Verlag Friedrich Pustet
Regensburg 2013
304 Seiten, 16 Bildseiten

Veranstaltungsdaten
»Carl Friedrich. Großherzog von Sachsen-Weimar-Eisenach«
Buchpräsentation
Dienstag, 15. Oktober 2013 | 18 Uhr
Stadtschloss Weimar | Festsaal
Burgplatz 4 | 99423 Weimar
Der Eintritt ist frei.

Besucherinformation
Stand der Klassik Stiftung Weimar in der Tourist-Information
Markt 10 | 99423 Weimar
TEL: 0 36 43 | 545-400
FAX: 0 36 43 | 41 98 16
info@klassik-stiftung.de
svdmzweb01.klassik-stiftung.de

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden