Zurück zur Übersicht

Einführung in das Naturwissenschaftliche Kabinett befasst sich mit Goethes Studien zur Anatomie und Zoologie

Am Donnerstag, 12. Juni 2008, 14.30 Uhr, gibt die wissenschaftlichen Mitarbeiterin und Kustodin Gisela Maul eine Einführung in das Naturwissenschaftliche Kabinett im Goethe-Nationalmuseum. Den Besuchern werden Goethes Sammlungen zur Anatomie, Botanik, Physik, Chemie und Farbenlehre vorgestellt und anschließend ein Arbeits- und Sammlungsgebiet eingehender betrachtet. Im Mittelpunkt des Gespräches stehen dieses Mal Goethes Studien zur Anatomie und Zoologie. Die Entdeckung des menschlichen Zwischenkieferknochens ist Goethes erste eigenständige Leistung auf naturwissenschaftlichem Gebiet. Er entwickelt hier erstmals seine Methode vergleichender morphologischer Untersuchungen. Die in den Sammlungen überlieferten Präparate und Zeichnungen zeugen auf anschauliche Weise von Goethes Vorgehensweise.

Veranstaltungsdaten
Einführung in das Naturwissenschaftliche Kabinett
Donnerstag, 12. Juni 2008 | 14.30 Uhr
Goethe-Nationalmuseum
Frauenplan 1 | 99423 Weimar
Eintritt: 3.00 € (Erwachsene) und 1.00 € (Schüler)

Für weitere Informationen steht Ihnen Saskia Helin unter den Telefonnummern 03643 | 545-113 und 0172 | 79 999 59 zur Verfügung.

 

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden