Zurück zur Übersicht

»Enthauptung der heiligen Katharina« - Klassik Stiftung Weimar setzt Matinée »Sichtbarer Glaube« fort

Am Sonntag, 21. November 2010, 11 Uhr, führt Emese Doehler im Schlossmuseum Weimar in die Reihe »Sichtbarer Glaube. Zeichen und Wunder – Religiöse Symbole in der Kunst« ein und stellt gemeinsam mit dem Theologen Horst Klemm den Holzschnitt »Enthauptung der heiligen Katharina« von Albrecht Dürer vor.

Der Zugang zu religiöser Kunst mit ihrer facettenreichen Symbolwelt bleibt dem Betrachter von heute nicht selten verschlossen. Deshalb lädt die Klassik Stiftung Weimar in Kooperation mit den Kirchengemeinden Weimars auch in diesem Winterhalbjahr wieder zu der Gesprächsreihe »Sichtbarer Glaube« ein. Jeden dritten Sonntag im Monat steht ein ausgewähltes Meisterwerk aus den Sammlungen der Klassik Stiftung im Mittelpunkt: Kunsthistoriker und Theologen erläutern die Bildinhalte und gehen gemeinsam mit dem Publikum der Bedeutung ihrer religiösen Symbolik nach. Von November 2010 bis April 2011 fokussiert die Reihe Zeichen und Wunder in religiösen Kunstwerken. Die Matinéen werden von Solisten an verschiedenen Instrumenten musikalisch umrahmt.

Die heilige Katharina von Alexandrien zählt zu den bekanntesten Heiligen und zu den 14 Nothelfern. Der Überlieferung nach lebte sie im 3. oder 4. Jahrhundert und erlitt ihr Martyrium unter Kaiser Maximiam oder seinem Sohn Maxentius. Vor ihrer Enthauptung überlebte Katharina zahlreiche Qualen und Marter. Dürer wählte für den 1496/97 entstandenen Holzschnitt ein verhältnismäßig großes Format und zeigt damit, welche Wertigkeit die heilige Katharina nicht nur in seinem Œuvre, sondern auch bei seinen Zeit- und Glaubensgenossen besaß.

Musikalisch begleiten Christiane Freywald auf der Bratsche und Armin Freywald auf der Gitarre.

Veranstaltungsdaten

Vortragsreihe »Sichtbarer Glaube. Zeichen und Wunder – Religiöse Symbole in der Kunst«
»Enthauptung der heiligen Katharina« von Albrecht Dürer (1496/97)
Vortrag von Emese Doehler, Weimar und Horst Klemm, Katholische Pfarrgemeinde Weimar
Musik: Christiane Freywald und Armin Freywald
Sonntag, 21. November | 11 Uhr
Schlossmuseum Weimar
Burgplatz 4 | 99423 Weimar
Eintritt: Erw. 3 € | Schüler 1 €

Information

Besucherinformation
Stand der Klassik Stiftung Weimar in der Tourist-Information
Markt 10 | 99423 Weimar
Tel: 0 36 43 | 545-400
Fax: 0 36 43 | 41 98 16
E-Mail: info@klassik-stiftung.de

Für weitere Informationen steht Ihnen Saskia Helin (03643 | 545-113 und 0172 | 79 999 59) zur Verfügung.

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden