Zurück zur Übersicht

Fassadengestaltung der Herzogin Anna Amalia Bibliothek nach den Plänen von 1849

 

Am Vormittag des 15. Dezember 2006 fällt das Baugerüst an der Herzogin Anna Amalia Bibliothek. Mit seiner Entfernung wird der Blick auf die Außenfassade frei, die sich nun wieder in der Gestaltung präsentiert, die ihr Clemens Wenzeslaus Coudray 1849 gab: Die Putzflächen sind in einem rötlichen Ocker gehalten. Die Lisenen mit den Rokokoschmuckformen, die Fenster- und Türgewände sowie die sichtbaren Holzteile der Gauben sind in hellem Neapelgelb abgesetzt. Richtschnur der Entscheidungen war neben den sorgfältigen Befunduntersuchungen und Laboranalysen die Gestaltungsauffassung Coudrays, wie sie die Originalzeichnung von Carl Friedrich Wilhelm Steiner aus dem Jahre 1844 zeigt. Sie wurde im Oktober 2006 im Thüringer Staatsarchiv im Marstall wieder gefunden. 

Das in den Jahren 1561 bis 1563 erbaute Grüne Schloss ist der Kernbau des heutigen Gebäudeensembles. Von 1760 bis 1766 wurde es mit dem berühmten Rokokosaal zur Bibliothek umgebaut. In den Jahren 1805 und 1828 sowie von 1844 bis 1849 kamen der Gentz-Bau, die neogotische Vorhalle am Bücherturm und das feuerfeste Treppenhaus von Coudray hinzu.

An den Farbbefunden war Wolfgang Bruhm, Restaurator aus Jena, beteiligt, an den Befunden zu Putz, Stuck und Sandstein Restaurator Thomas Grützner von der Partnergesellschaft pons asini, Mellingen. 

Ausführende Firmen:
Putz Fassade: BAUER Bau GmbH, Erfurt
Maler Fassade: Malergeschäft Helbing GmbH, Rodeberg / Struth
Dachdecker: Tiebel Bedachungen GmbH, Schmiedeberg
Fensterbau: Tischlerei Loch, Lengefeld, Bauna GmbH, Heldrungen

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden