Zurück zur Übersicht

Festakt zur Verabschiedung von Professor Lothar Ehrlich

Am Montag, 25. Februar 2008, feiert der Literaturwissenschaftler und langjährige Mitarbeiter der Klassik Stiftung Weimar, Lothar Ehrlich, seinen 65. Geburtstag. Zur offiziellen Verabschiedung lädt die Klassik Stiftung Weimar am Dienstag, 26. Februar 2008, 16 Uhr, zu einem Festakt ein.

Festakt
Nach einleitenden Grußworten des Präsidenten der Stiftung, Hellmut Seemann, folgt die Laudatio zu Ehren von Lothar Ehrlich, vorgetragen von Dr. Michael Knoche, Direktor der Herzogin Anna Amalia Bibliothek. Ebenso wird der Jubilar selbst im Rahmen der Feierlichkeiten zu Wort kommen. Zu Beginn der Veranstaltung wird Peter Rauch aus der Abhandlung »Vom Nutzen und Nachteil der Historien für das Leben« von Friedrich Nietzsche rezitieren. Der Text gilt als das wichtigste Werk der frühen Schaffensperiode Nietzsches. Das Aurora-Streichquartett wird die Verabschiedung mit dem 3. und 4. Satz von Anton Dvor(áks »Amerikanisches« musikalisch begleiten. Im Anschluss findet ein Empfang statt.

Biografisches
Lothar Ehrlich wurde 1943 in Halle (Saale) geboren und studierte Germanistik und Geschichte an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (1970 Promotion, 1980 Habilitation). Seit 1985 ist er Professor für Geschichte der deutschen Literatur. Ab 1986 war Lothar Ehrlich in verschiedenen leitenden Positionen in Weimar tätig. Zuvor arbeitete er in Erfurt an der Pädagogischen Hochschule sowie als Chefdramaturg am Theater. Lothar Ehrlich war stellvertretender Generaldirektor der Nationalen Forschungs- und Gedenkstätten der klassischen deutschen Literatur (NFG), danach bis 1992 Generaldirektor bzw. amtierender Präsident der Stiftung Weimarer Klassik als Nachfolgeinstitution der NFG. In den Jahren 2001-2003 war er zudem Direktor des Goethe-Nationalmuseums. Als Leiter des Bereiches Forschungsförderung der Stiftung war er u.a. für interdisziplinäre Projekte wie »Die völkische und nationalsozialistische Instrumentalisierung kultureller Traditionen in Weimar seit dem Ende des 19. Jahrhunderts«, »Weimarer Klassik in der DDR« und »Deutschlands Mitte« verantwortlich. Lothar Ehrlich ist Mitherausgeber und Mitautor zahlreicher Publikationen, darunter "Weimar 1930"(1998), »Das Dritte Weimar« (1999), »Weimarer Klassik in der Ära Ulbricht« (2000), »Weimarer Klassik in der Ära Honecker« (2001), »Forschen und Bilden« (2005), »Harald Gerlach. Dichter und Theatermann« (2007), »Friedrich Schiller. Der unterschätzte Theoretiker« (2007) und »Die Bildung des Kanons« (2007). Er ist Mitherausgeber der Weimarer Arnim-Ausgabe. Im diesem Jahr werden die Bände im »Im Herzen Europas. Nationale Identitäten und Erinnerungskulturen« und »Ereignis Weimar-Jena« erscheinen.

Veranstaltungsdaten:
Festakt zur Verabschiedung von Professor Lothar Ehrlich
Dienstag, 26. Februar 2008 | 16 Uhr
Stadtschloss Weimar | Festsaal

Burgplatz 4 | 99423 Weimar

Für weitere Informationen steht Ihnen Saskia Helin unter den Telefonnummern 03643 | 545-113 und 0172 | 79 999 59 zur Verfügung.

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden