Zurück zur Übersicht

Leiva Petersen (1912-1992) zum Gedenken – Klassik Stiftung Weimar erinnert an das Leben und Schaffen der Altphilologin und Verlegerin

Aus Anlass des 100. Geburtstages von Dr. Leiva Petersen lädt die Klassik Stiftung Weimar am Mittwoch, 28. November, um 18.00 Uhr im Festsaal des Weimarer Stadtschlosses zu einer Gedenkveranstaltung ein.

Die am 28. November 1912 in Berlin geborene Altphilologin und Verlegerin hatte sich insbesondere als Leiterin des Verlages Hermann Böhlaus Nachfolger einen Namen gemacht, dem sie bis 1983 vorstand. Der 1624 gegründete Verlag Hermann Böhlaus Nachfolger ist einer der ältesten deutschen Verlage. Leiva Petersen war noch keine 30 Jahre alt, als Sie im Jahre 1941 dessen Leitung übernahm. Mit Engagement und großem Geschick machte sie aus dem kleinen Verlag einen weithin angesehenen Wissenschaftsverlag, der Krieg und Nachkrieg überstand. Hier erschienen bzw. erscheinen u.a. die Sophienausgabe von Goethes Werken, die Schiller-Nationalausgabe, die Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte, die Kritische Gesamtausgabe der Werke Martin Luthers, die Regestausgabe der Briefe an Goethe oder das Goethe-Jahrbuch. In DDR-Zeiten behauptete sich Hermann Böhlaus Nachfolger bis 1978 als selbständiger Verlag, bevor Leiva Petersen die Anbindung an den großen Akademie-Verlag in Berlin betrieb, um dem Verlag ein Überleben auch in Zeiten von Papierrationierung und Druckgenehmigungsbürokratie zu sichern. Leiva Petersen starb am 17. April 1992 in Weimar.

Es sprechen:
Hellmut Seemann, Präsident der Klassik Stiftung Weimar
Dr. Oliver Schütze, Programmleiter Fachbuch, Verlag J.B. Metzler Stuttgart/Verlag Hermann Böhlaus Nachfolger Weimar
Dr. Peter Rauch, Böhlau Verlag Wien Köln Weimar
Prof. Dr. Klaus Gerhard Saur, Verleger und Vorsitzender der Historischen Kommission des Börsenvereins des deutschen Buchhandels
Prof. Dr. Dr. Johannes Schilling, Direktor des Instituts für Kirchengeschichte der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Prof. Dr. Volker Wahl, Staatsarchivdirektor a.D.

Für die musikalische Umrahmung sorgen Annemarie Birckner, Sophia Martinu, Johanna Ruppert und Hauke Siewertsen.

Die Veranstaltung wird organisiert von der Klassik Stiftung Weimar in Kooperation mit der Freundesgesellschaft des Goethe- und Schiller-Archivs Weimar e.V., dem Böhlau Verlag Wien Köln Weimar sowie dem Verlag J.B. Metzler Stuttgart/Verlag Hermann Böhlaus Nachfolger Weimar.

Veranstaltungsdaten
Leiva Petersen (1912-1992) zum Gedenken
Gedenkveranstaltung zum 100. Geburtstag
Mittwoch, 28. November 2012, 18 Uhr
Stadtschloss Weimar | Festsaal
Burgplatz 4 | 99423 Weimar

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden