Zurück zur Übersicht

Spieler – Klassik Stiftung Weimar zeigt Thomas Thieme aus der Sicht von Harald Reiner Gratz

Die Ausstellung »Spieler« im Neuen Museum Weimar präsentiert ab Sonntag, 12. Februar 2012, den aus Theater, Film und Fernsehen bekannten Schauspieler Thomas Thieme aus der Sicht von Harald Reiner Gratz, einem der bedeutendsten Künstler aus Thüringen. Ergänzend beschäftigen sich Videoinstallationen der Künstlergruppe YouAreWatchingUs mit Inszenierungen, in denen Thieme vertreten war.

Die Klassik Stiftung Weimar stellt mit diesen bildmächtigen, in der expressiven Malerei beheimateten Arbeiten aus der Hand von Harald Reiner Gratz eine Position vor, die der traditionellen Verflechtung zwischen den bildenden und darstellenden Künsten in der Weimarer Kulturlandschaft verpflichtet ist. Harald Reiner Gratz, einer der wichtigsten und bedeutendsten Künstler aus Thüringen, gehört zu denjenigen Malern, die die ›klassische Rolle‹ der Malerei aufbrechen und ihre Ausdrucksmöglichkeiten durch künstlerische Grenzgänge erweitern. Seit rund drei Jahren widmet sich Gratz dem Schauspieler- und Rollenporträt, einem Sujet mit langer Historie, das aber in der neueren Kunstgeschichte kaum mehr zu finden ist. Als »Spieler« seiner Bilder hat er den Charakterdarsteller Thomas Thieme ausgewählt, der in Weimar geboren wurde.

Thomas Thieme zählt zu den renommiertesten Akteuren auf deutschsprachigen Bühnen und ist prominenter Protagonist zahlreicher Film- und Fernsehproduktionen. Er spielte bedeutende Rollen an fast allen wichtigen Bühnen von Wien bis Berlin, von München bis Hamburg. Unvergessen ist seine Interpretation des Fausts in der umjubelten Inszenierung am Deutschen Nationaltheater in Weimar, die von 2001 bis 2005 auf dem Spielplan stand.

Gratz und Thieme verbindet eine fast 30-jährige Geschichte. Beide lernten sich 1984 über einen gemeinsamen Freund in Halle/Saale kennen, just zu dem Zeitpunkt, als Thomas Thieme nach vielen erlebten Schikanen auf seine Ausreise aus der DDR wartete. Lange hörten sie nicht voneinander, bis der Kontakt 2009 erneut über den gemeinsamen Freund aufgenommen wurde.

Schon einmal war Harald Reiner Gratz mit seinen Werken im Neuen Museum Weimar zu sehen. 2008 zeigte er dort seinen beeindruckenden »Penthesilea«-Zyklus, der einen expressiv-assoziativen Bilderkosmos ausgehend von der Kleistschen Vorlage entwickelte. In einem Gespräch mit Hellmut Seemann, Präsident der Klassik Stiftung Weimar, entstand damals die Idee, das Sujet der Bühne und des Schauspiels weiter zu pflegen und zu versuchen, in einer Langzeit-Studie Thomas Thieme als »Solo-Spieler« einer Bilderserie zu beobachten.

Rund siebzig vorwiegend großformatige Gemälde sowie unzählige Zeichnungen und Foto-Collagen entstanden seitdem und zeigen einmal mehr die Virtuosität des Malers Harald Reiner Gratz, der Figur und Handlung sowie auch Raum und Zeit gleich einem Regisseur in außergewöhnlichen Bildern vereint. Gesehenes verbindet sich darin mit imaginativen Szenen, äußerlich Erlebtes mit Bildern, die vor seinem inneren Auge entstanden sind.

Eigens für die Ausstellung entwickelte die 2006 in Weimar gegründete Künstlergruppe YouAreWatchingUs mit Timm Burkhardt, Ramon Grendene und Kai Meinig vier Videoinstallationen, die sich mit Inszenierungen beschäftigen, in denen Thomas Thieme auftrat.

Zur Ausstellung erscheint ein farbig bebilderter Katalog mit Beiträgen von Iris Berben, Ulrike Bestgen, Wolfgang Holler, Rolf Luhn, Frank Quilitzsch sowie einem Gespräch zwischen Bernd Kauffmann und Harald Reiner Gratz.

Ausstellung und Katalog wurden großzügig von der Kulturförderung »ART-regio« der SparkassenVersicherung und der DKB Stiftung für gesellschaftliches Engagement unterstützt.

Pressebilder
svdmzweb01.klassik-stiftung.de/service/presse/pressebilder

Katalog
Spieler. Harald Reiner Gratz beobachtet Thomas Thieme
19,95 €, 128 S., Kerber Verlag

Ausstellungsdaten
Spieler. Harald Reiner Gratz beobachtet Thomas Thieme
Mit Videoinstallationen von YouAreWatchingUs
12. Februar bis 15. April 2012
Neues Museum Weimar | Weimarplatz 5 | 99423 Weimar
Feb-Mrz Di-So 11-16 Uhr | Apr Di-So 11-18 Uhr
Erw. 5,50 € | erm. 3,50 € | Schüler (16–20J.) 1,50 €
Vom 13. bis 15. März 2012 bleibt das Neue Museum geschlossen.

Führungen
Öffentliche Führungen jeden Sonntag um 11 Uhr
Kuratorenführungen mit Dr. Ulrike Bestgen:
Sonntag, 12. Februar 2012 + Sonntag, 15. April 2012, jeweils um 11 Uhr

Museumsgespräch
mit Thomas Thieme, Harald Reiner Gratz und Frank Quilitzsch
Donnerstag, 23. Februar 2012, 19 Uhr

Besucherinformation
Stand der Klassik Stiftung Weimar in der Tourist-Information
Markt 10 | 99423 Weimar
Tel: 0 36 43 | 545-400
Fax: 0 36 43 | 41 98 16
E-Mail: info@klassik-stiftung.de
svdmzweb01.klassik-stiftung.de

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden