Luftaufnahme des Quartiers Weimarer Moderne

Quartier Weimarer Moderne

Mit dem neuen Bauhaus-Museum Weimar entsteht ein neues Kulturquartier in der Stadt Weimar, das den Bogen vom ausgehenden 19. Jahrhundert über die ambivalente Historie der Moderne bis hin zur Gegenwart spannt.

In unmittelbarer Nachbarschaft treffen hier in einer Art „Topographie der Moderne“ historische Stätten und Erinnerungsorte der Moderne aufeinander: das Neue Museum Weimar als ehemaliges Großherzogliches Museum, die sogenannte Grün-, Kultur- und Sportachse als ein Kulturprojekt der Weimarer Republik, das „Gauforum“ der Nationalsozialisten, in dem eine Ausstellung der Gedenkstätte Buchenwald zu dem Thema „Zwangsarbeit“ gezeigt werden wird, der „Lange Jakob“ als ein in den 1970er Jahren entstandenes Studentenwohnheim der DDR, die Rauminstallation „Konzert für Buchenwald“ der Künstlerin Rebecca Horn, das von 2017 bis 2019 errichtete Bauhaus-Museum Weimar und das Haus der Weimarer Republik am Theaterplatz.

Karte des Quartiers Weimarer Moderne

Bauhaus+ App

Die neue Bauhaus+ App ist da! Sie ist ein multimedialer Begleiter durch das neue Bauhaus-Museum, das Neue Museum Weimar und ab Mai auch durch das Haus Am Horn. Jetzt herunterladen!

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden