Decke im Rokokosaal der Herzogin Anna Amalia Bibliothek © Klassik Stiftung Weimar

Ausleihe und Nutzung

Der Bestand ist elektronisch erschlossen und kann über den Online-Katalog elektronisch bestellt, vorgemerkt und verlängert werden.

    Bestellungen auf die Magazinbestände werden Montag bis Freitag bis 16.30 Uhr innerhalb von ca. 30 bis 90 min bearbeitet. Vorbestellungen auf ausgeliehene Literatur sind möglich.

    Übersicht der Nutzungsbedingungen:

    Bestand

    Nutzung

    Ausleihe

    Handschriften, Stammbücher, Musikalien, Inkunabeln, Landkarten, Rara etc.

    Sonderlesesaal

    Nein

    Magazin-Buchbestand mit Erscheinungsjahr bis 1700

    Sonderlesesaal

    1701 – 1900

    Lesesaal im Studienzentrum (außer Rara)

    1901 - 1949

    Lesesaal und Carrel im Studienzentrum

    (außer Rara)

    ab 1950

    überall im Haus

    4 Wochen

     

    Romanbibliothek

    Bestand in den Lesebereichen

    1 Woche

    aktuelle Zeitschriften

    Nein

    Kopieren und Scannen

    Aus dem Bestand der Lesebereiche sowie dem Magazinbestand ab Erscheinungsjahr 1950 können Sie Papierkopien an den Buchkopierern oder Scans am Scanner auf einen USB-Datenträger anfertigen. Von Mikroformen können Sie am Readerprinter Papierkopien ausdrucken.

    Aus Werken mit Erscheinungsjahr vor 1950 sowie in kritischem Erhaltungszustand fertigt die Bibliothek auf Wunsch und gegen Kostenerstattung gemäß Gebührensatzung Scans oder Papierkopien an.

    Fernleihe | Direktlieferdienst

    Für nicht in unserem Haus vorhandene Literatur sind Fernleihbestellungen möglich. Die Kosten dafür betragen 1,50 Euro pro Bestellung im deutschen Leihverkehr. Nutzen Sie die Möglichkeit, Fernleihen selbst online zu bestellen.

    Im Rahmen des kostenpflichtigen Direktlieferdienstes subito können Dokumente gegen Übernahme der Kosten bestellt und online direkt an die gewünschte Adresse geliefert werden.

    WLAN

    In der Bibliothek steht Ihnen der Zugang zu einem verschlüsselten WLAN zur Verfügung. Darüber können Sie mit Ihrem eigenen Endgerät reguläre Internetangebote nutzen.

    Bibliotheksspezifische Anwendungen wie CD-ROM-Angebote oder lizensierte Online-Datenbanken können nur an den Terminal-Arbeitsplätzen vor Ort genutzt werden.

    Für die WLAN-Anwendung auf den Mobilgeräten ist jeder Nutzer eigenverantwortlich, technischer Support durch die Bibliothek kann nicht geleistet werden.